Box: Wie sich das Cloud-Startup zum Enterprise-Liebling hocharbeitet

Der Cloud-Service Box will beim Börsengang im April 250 Millionen US-Dollar einnehmen. CEO Aaron Levie greift mit seinem Unternehmen jede mögliche Branche an – sogar Hollywood. Mit Third-Party-Apps will sich Box von den großen Playern abheben.

VORGELESEN VON


Gesprochen von delete_153339672987
  • 58

delete_153339672987, Sprecher bei narando

Beate Johanna hat früher als Hörfunk- und Fernsehjournalistin gearbeitet. Heute arbeitet sie als Künstlerin - Schwerpunkt Malerei.

Box: Wie sich das Cloud-Startup zum Enterprise-Liebling hocharbeitet

Ein Artikel von: t3n (Autor: Elisabeth Oberndorfer)

Big

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren