DISK42: Cloudspeicher so wie es Edward Snowden mag

Edward Snowden hält nichts von Cloudspeicher-Diensten, bei denen Betreiber der Server oder Dritte die Daten einsehen können. Das deutsche Startup disk42 lanciert einen Service, der Nutzern dank Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mehr Sicherheit geben soll.

VORGELESEN VON


Gesprochen von Dirk B.
  • 35
  • 3110
  • 27

Dirk B. , Sprecher bei narando

Dirk ist Journalist und Autor. Neben seinem Spezialgebiet, praxisorientierten Artikeln rund um die IT, sind Selbstmanagement und Arbeitsmethodik seine Themen. Außerdem podcastet er gelegentlich und schreibt Western.

DISK42: Cloudspeicher so wie es Edward Snowden mag

Ein Artikel von: netzwertig (Autor: Martin Weigert)

Big


  • 296
  • 6

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren