Linkrisiko-Analysen im SEO: Wie geht es richtig?

Nie zuvor hat sich der Suchmaschinenprimus Google dem Thema Linkqualität in einer solchen Intensität angenommen, wie in den Jahren 2013 und 2014. Wir sind mittlerweile beim Google Penguin Update Version 3.0 angelangt (letzte "offizielle" Aktualisierung war im Oktober 2014) und konnten eine Vielzahl manueller Maßnahmen – auch gegen populäre Marken der deutschen bzw. internationalen Online-Branche – beobachten. Und nicht zuletzt sind diverse Werkzeuge, wie das "Manual Actions-" sowie "Disavow Links-Tab" in den Google Webmaster Tools klare Indikatoren dafür, dass Google den minderwertigen Links nun endgültig den Garaus machen wird. Zeit, das eigene Linkprofil noch besser kennen zu lernen, um möglichen Problemen vorzubeugen.

VORGELESEN VON


Gesprochen von Priya L.
  • 5467

Priya L. , Sprecher bei narando

Priya ist Sprecherin und Sprecher-Managerin bei Narando. Sie versucht euch immer wieder aufs Neue ein Hörvergnügen zu bereiten!

Linkrisiko-Analysen im SEO: Wie geht es richtig?

Ein Artikel von: StartingUp (Autor: Bastian Grimm)

Big

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren