Sigmar Gabriel schließt Große Koalition für 2017 aus, weil ihm CDU und CSU zu links sind

Nun also doch: Sigmar Gabriel hat einer Fortführung der Großen Koalition nach der Bundestagswahl 2017 eine Abfuhr erteilt. Dem SPD-Vorsitzenden, der in den letzten Monaten durch besondere Härte gegen Griechenland, unermüdliches Werben für das Freihandelsabkommen TTIP sowie Forderungen nach mehr "patriotischem Selbstverständnis" und Heimatgefühl aufgefallen war, sind die Unionsparteien inzwischen zu links.

VORGELESEN VON


Gesprochen von Frank L.
  • 394

Frank L. , Sprecher bei narando

Frank ist freier Texter und Sprecher. Er lebt mit seiner Familie in Köln und interessiert sich außerdem für Film, Photographie, Social Media und Musik.

Sigmar Gabriel schließt Große Koalition für 2017 aus, weil ihm CDU und CSU zu links sind

Ein Artikel von: Der Postillon (Autor: )

Big

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren