Startup-Phänomen Yo: Wie eine App ohne Funktion 1 Million Dollar einsammeln konnte

Wie konnte das bloß passieren? Mit Yo macht derzeit eine App Schlagzeilen, die eigentlich nichts kann. Und: Sie macht auch noch Geld. Die Geschichte eines ziemlich gelungenen April-Scherzes.

VORGELESEN VON


Gesprochen von Meike B.
  • 3

Meike B. , Sprecher bei narando

Meike studiert seit 2 Jahren Logopädie an der RWTH in Aachen und interessiert sich besonders für Kommunikation, Sprache, Musik und Kultur.

Startup-Phänomen Yo: Wie eine App ohne Funktion 1 Million Dollar einsammeln konnte

Ein Artikel von: t3n (Autor: Florian Blaschke)

Big

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren