Studie: Abschiebung von Nazis würde Staatskasse um Milliarden entlasten

Eine neue Studie im Auftrag des Wirtschaftsministeriums sorgt derzeit in Berlin für Aufregung. Aus ihr geht hervor, dass die Bundesrepublik Deutschland durch eine konsequente Abschiebepolitik gegen Nazis rund 100 Milliarden Euro jährlich einsparen könnte. Der Grund: Rechtsextreme sind häufiger arbeitslos, gewalttätiger und schlechter gebildet als der Bevölkerungsdurchschnitt.

VORGELESEN VON


Gesprochen von Philipp D.
  • 25

Philipp D. , Sprecher bei narando

Sprecher aus Köln | Moderation beim Radio Kölncampus | ausgebildeter Synchronsprecher (Deutsche Pop Akademie)

Studie: Abschiebung von Nazis würde Staatskasse um Milliarden entlasten

Ein Artikel von: Der Postillon (Autor: )

Big

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren