Trotz FinTech-Euphorie: Sobald Geld Grenzen überquert, ist alles wie im letzten Jahrhundert [Kolumne]

Seit vielen Jahren gibt es die große Hoffnung, dass das Internet zu einer Revolution des internationalen Finanz- und Geldsystems führt. „FinTech” heißt das Zauberwort. Sobald der Geldfluss nationale (oder zumindest EU-) Grenzen überschreitet, zeigt sich aber auch heute noch eine massive Fragmentierung. Martin Weigert schildert in seiner Kolumne Weigerts World zwei passende Anekdoten aus den USA:

VORGELESEN VON


Gesprochen von Hannah S.
  • 55

Hannah S. , Sprecher bei narando

Hannah arbeitet momentan in einer Videoagentur in Helsinki. In Aachen studierte sie Communication & Multimediadesign an der FH und arbeitet als Musikredakteurin im Hochschulradio Aachen.

Trotz FinTech-Euphorie: Sobald Geld Grenzen überquert, ist alles wie im letzten Jahrhundert [Kolumne]

Ein Artikel von: t3n (Autor: Martin Weigert)

Big

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren