Warum faul sein beim Sprachenlernen oft besser ist

Nicht immer sind es die Fleißigsten, die es schaffen eine Fremdsprache zu lernen. Manchmal sind es die Faulen. Fleiß ist keine Grundvoraussetzung, um eine Fremdsprache zu lernen. Wenn Du faul bist, findest Du oft schnellere und effizientere Lösungen. Wenn Du eine Fremdsprache lernen willst, musst Du ein bisschen Arbeit investieren. Wenn Du aber ständig fleißig bist, hast Du irgendwann keine Lust mehr. Bist Du aber faul, kostet es Dich nur wenig Aufwand. Somit bleibst Du motiviert dabei die Fremdsprache zu lernen. In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du es schaffst mit wenig Aufwand schnell eine Fremdsprache zu lernen.

VORGELESEN VON


Gesprochen von Miriam R.
  • 51
  • 9052
  • 63

Miriam R. , Sprecher bei narando

Hi ich bin Miriam, 31 Jahre alt und stecke grade in meiner Ausbildung zur Synchron-Sprecherin. Ich hoffe ihr habt eine Menge Spaß und Erfolg beim Lernen eurer Sprache. Alles Gute.

Warum faul sein beim Sprachenlernen oft besser ist

Ein Artikel von: Sprachheld (Autor: Gabriel Gelman)

Big


  • 72
  • 2

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren